über mich

Erlauben Sie, dass ich mich vorstelle...

Johannes Gitsels

Mein Name ist Johannes Matthias Gitsels, geboren in Trier, und jetzt  lebe ich nach ca. 3 Jahren in Berlin wieder in Trier.

Ich habe etwa 16 Jahre als Zahntechniker gearbeitet bevor ich mich für eine Umschulung zum Webmaster entschieden habe.

Gleich nach meiner Umschulung (2002) habe ich mich als Webmaster und Internetserviceprovider selbstständig gemacht. Seit dem betreue ich diverse Websites von Firmen, Künstlern, Vereinen, Bands, usw.

Diese Seiten laufen überwiegend auf meinen eigenen Linux-Servern, die in Karlsruhe im wohl größten Rechenzentrum Europas stehen.

In Berlin habe ich zunächst für xt:commerce gearbeitet, dann aber zu magnalister gewechselt.

 

 

 

 

Zu meinen Hobby's...

 

Johannes Gitsels

Meine Kreativität hat viele Seiten, nicht nur Webseiten!

Musik machen und live spielen ist für mich sehr wichtig.
Auch das Schreiben von Liedern und Texten.
Ich konnte sogar schon zwei Rockförderpreise gewinnen.

Seit meinem vierzenten Lebensjahr spiele ich Gitarre, Bass
und singe in verschiedenen Gruppen.

Mit der Band:
THE PRIDE OF EVERY MOTHER IN LAW
seit 1990 in der Originalbesetzung!

Durch die langjährige Arbeit mit vielen Musikern und Bands
habe ich mich auch mit Tontechnik befasst, und stehe gelegentlich als Tontechniker hinter dem Mischpult.

Im lauf der Zeit habe ich mir ein komplettes Homerecording-Studio eingerichtet.

 

 

BSA M-21 600cc Bj.1950

 

Dann bin ich noch Odtimerfan!

1988 habe ich mir diese BSA M-21 600cc Bj.1950 in England gekauft und selbst restauriert.

Es gibt wohl kaum eine Schraube die ich noch nicht in der Hand hatte.

Wenn man ein solches Motorrad fahren will, muss man selbst schrauben können.

Werkstätten die sich mit solchen Maschinen auskennen sind in Deutschland sehr dünn gesäht.

In England konnte ich einen passenden Seitenwagen (links) finden, den ich "wahlweise" vom TÜV eintragen lassen konnte.

 

Flying Tigers Curtiss P-40

 

Weil mir, nach dem ich nicht mehr als Zahntechniker gearbeitet habe, das "Handwerkliche" doch sehr gefehlt hat, habe ich den Modellbau wiederentdeckt.

Seit dem konstruiere, baue, und fliege ich wieder ferngesteuerte Modellflugzeuge.

Auf dem Bild rechts ist meine Curtiss P-40, komplett aus Holz, Maßstab 1:7,
in den Farben der Flying Tigers AVG,
der 2nd Squadron "Panda Bears" (1938-1942 China/Burma)

Ausgestattet mit einem 20ccm 4t Motor, gefedertem Einziehfahrwerk mit 90° Drehung, ausgebautem Cockpit uvm.

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“

 

Henry Ford